Impotenz Erektile Dysfunktion Behandlungsmethoden

Impotenz Erektile Dysfunktion BehandlungsmethodenWas Ist Erektile Dysfunktion?

Viele Männer können diesem Zustand ausgesetzt sein, wenn Sie intensiven stress erleben. Eine häufige Erkrankung ist ein Gesundheitsproblem, das behandelt werden muss. Es ist auch möglich zu bestimmen, ob es emotional oder zwischenmenschliche Schwierigkeiten mit professioneller Hilfe sein können.

Erektile Dysfunktion während des erektile Dysfunktion

Geschlechtsverkehrs ist nicht in der Lage, die Dauer der Erektion für eine lange Zeit richtig zu halten. Auch bekannt als Impotenz. Alles, was Sie über Erektile Dysfunktion (erektile Dysfunktion,Impotenz) und Behandlung wissen Müssen. Es ist kein seltener und anhaltender Zustand.

Alle männlichen

Sexualleben Probleme werden nicht durch erektile Dysfunktion verursacht. Andere sexuelle Störungen vorzeitige Ejakulation unerfüllte oder verzögerte Ejakulation der Mangel an sexuellem. Interesse Problembeschreibung Wenn Sie Häufig in den folgenden Artikeln Leben.

Erektionsstörungen bei der schwierigkeiten

Aufrechterhaltung der Erektion während des Geschlechtsverkehrs vermindertes Interesse am Geschlechtsverkehr Andere sexuelle Störungen einschließlich erektiler Dysfunktion vorzeitige Ejakulation späte Ejakulation anorgazmi (Anorgasmie). Wenn Sie denken, dass Sie diese Symptome seit zwei Monaten oder länger haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Probleme in der Beziehung Drogenkonsum Alkoholmissbrauch

Hrt Störungen Verursacht

Es kann sowohl durch körperliche als auch emotionale werden. Nach der Untersuchung der zugrunde liegenden Ursachen verschreibt Ihr Arzt die richtige Diagnose und beginnt den Behandlungsprozess. Im Allgemeinen können die Gründe wie folgt aufgelistet werden:

Probleme in der Beziehung Drogenkonsum Alkoholmissbrauch

  • kreislauferkrankungen
  • zuckerkrankheit (diabetes mellitus))
  • hypertonie
  • hyperlipidämie
  • krebs oder schäden nach der operation
  • verletzungen
  • adipositas
  • hohes alter
  • stress
  • sorgen

Rauchen Erektion

Erektion tritt auf, wenn der Blutfluss im penis erhöht ist. Der Blutfluss nimmt normalerweise in form von sexuellen Gedanken oder direktem Kontakt mit dem penis zu. Wenn ein Mann sexuell stimuliert wird, entspannen sich die Muskeln in seinem penis. Diese Entspannung ermöglicht den Blutfluss zu den penisarterien im penis.

Erektile Dysfunktion kann nur durch eine dieser Substanzen oder mehrere von Ihnen verursacht werden. Daher sollte dieser Zustand mit Ihrem Arzt untersucht werden. Sexualleben wegen unsachgemäßer öffnung des Blutflusses in das innere der Erektion kann nicht auftreten, weil es.

Wie kommt es zu einer?

Das ankommende Blut füllt die beiden Kreise im penis namens corpora cavernosa. Da die Kreise voll sind, wächst und härtet der penis. Wenn Muskeln wieder steif werden, geht das angesammelte.

Obwohl Die Rate Der Erektilen Dysfunktion

Blut durch die penisvenen und die Erektion endet.

Erektile Dysfunktion kann manchmal durch einen Rückschlag in diesem Prozess verursacht werden. Zum Beispiel sind penisarterien beschädigt unter 40 Jahren 41% derjenigen, die erektile Dysfunktion je gesünder Sie sind, desto gesünder werden Sie ein keine gibt.

Obwohl Die Rate Der Erektilen Dysfunktion

Die Wirkung der Altersgruppe auf erektile Dysfunktion

Fast 20 Millionen türkische Bürger leiden an erektiler Dysfunktion. Mit der Zunahme des Alters nimmt auch die rate der erektilen Dysfunktion zu:

  • 12% der Jungen Männer über 60 Jahre
  • 22% der Männer in den 60er Jahren
  • 30% der Menschen älter als 60

Mit dem Alter zunimmt, wie Sie älter werden, ist erektile Dysfunktion problem unvermeidlich in Ihrem Leben. Mit der Zunahme Ihres Alters wird es schwieriger für Sie, erektile Dysfunktion zu haben, aber das bedeutet nicht, dass Sie erwischt werden. Im Allgemeinen, führen. Erektile Dysfunktion wird auch bei Jungen Männern beobachtet.

In einer 2013 durchgeführten Studie beziehen sich alle vier

Männer unter 40 Jahren auf ärzte für eine Erektionsstörung. Bei diesen Menschen fanden ärzte Rauchen und Drogenkonsum als das häufigste Merkmal. Kurz gesagt, lifestyle-Entscheidungen spielen eine wichtige Rolle bei der erektilen Dysfunktion. Eine weitere Studie über erektile Dysfunktion bei Männern haben, Rauchen. Diabetes (diabetes) ist definiert als der zweite häufige Risikofaktor in 27%.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.